Woog Cafe: Frühstück in Darmstadt bei schöner Aussicht – Ein Erfahrungsbericht

Nachdem ich mit meiner Frau letztens am Woog die Lage schon einmal ausgekundschaftet hatte, war ich heute früh wieder mit meiner Frau unterwegs in Darmstadt um ein schönes Plätzchen zum Frühstücken zu finden. Zielgerichtet sind wir dann am Woog gelandet. Direkt am Darmstädter Badesee Woog findet sich  nämlich seit einiger Zeit das Woog Cafe. Wo früher noch die Umkleidekabinen der Badeanlagen war (Beckstraße), findet man nun ein beschauliches Cafe mit schöner Terrasse inklusive wunderschöner Aussicht auf den Woog und die damit verbundene Fauna. Entsprechend haben wir es uns auch nicht nehmen lassen dort zu Frühstücken und die Sache mal aus der Nähe zu betrachten.

woog_eingang

Ambiente

Die Lokation besteht aus einem Innen- und einem Außenbereich. Im Außenbereich findet man schönen Holzboden und ein paar eher unschöne Bierbänke, aber ich bin mir sicher, dass sich hier optisch noch ein wenig verändern wird.Der Innenbereich ist ebenfalls sehr rustikal, aber doch ganz schick und gemütlich eingerichtet. Hier fehlt noch ein wenig Inhalt, aber auch hier bin ich mir sicher, dass die die nächsten Wochen und Monate dazu kommt. Die Tische sind aus schönem Holz und ausreichend groß. Die Stühle sind auf den ersten Blick etwas billig aus, sind aber trotzdem sehr bequem und hochwertig. Auf jeden Fall entschädigt die schöne Aussicht für den noch unfertigen Eindruck. Da haben es Dreiklang und Cafe Chaos dann doch schwer hier in diesem Punkt mitzuhalten. 😉

  • woog_ausstattung2
  • woog_möbel1
  • woog_aussicht
  • woog_aussicht2

Essen und Trinken

Die Karte beinhaltet eigentlich alles was man so von einem Cafe erwartet. Neben den üblichen Frühstücksmenüs gibt es auch warme Speisen wie Foccacia und Paninis aus dem Sandwichmaker. Ansonsten gibt es wohl noch eine Tageskarte, was dann auch ein Mittag bzw. Abendessen ermöglicht. Da wir nur zum Frühstück da waren, kann ich dazu nicht all zu viel sagen. Das Frühstück war aber auf jeden Fall gut. Ich hatte die Nr.05 und einen Chai Latte, meine Frau einen Obstsalat und Cappuccino. Beides war 1A und hat keine Wünsche offen gelassen.

  • woog_frühstück
  • woog_karte

Service

Der Service ist sehr zuvorkommend. Man wird begrüsst und gleich in Empfang genommen. Nachdem man sich dann erstmal gesetzt hat, kann es aber schon mal einen Moment dauern bis jemand kommt. Gerade am Wochenende oder an Feiertagen ist ziemlich viel Betrieb. Hier ist das Servicepersonal noch nicht so ganz abgestimmt und auch die Küche scheint hier etwas überfordert zu sein. An einem Feiertag mussten wir hier 1h auf unser Frühstück warten, wobei man dazu sagen muss, dass wir vorgewarnt wurden und das hat dann zeitlich auch gepasst. Trotz der Ankündigung gab es dann auch nochmal einen Rabatt von ca. 20%, was auch nicht unbedingt selbstverständlich ist.

Preis

Preislich ist das Woog Cafe auf dem Niveau von Dreiklang, Cafe Chaos oder Extrablatt. Es ist also nicht besonders billig, aber auch nicht total überteuert. Für unser Frühstück haben wir insgesamt 18 EUR bezahlt, was in Ordnung ist.

Anfahrt

Das Woog Cafe liegt direkt am Woog, dort wo die Springtürme sind. Mit dem Auto kann man sogar direkt davor fahren. Hier muss man nur an der Ampel zur Land-Graf-Georg-Straße gleich rechts hoch vor der Ampel. Dort ist eine kleine Einfahrt zu sehen, wo es dann leicht hoch geht. Hier kann man dann dem Weg folgen und ist nach ca. 50m am Woog Cafe, wo es dann auch Parkplätze gibt. In der Regel ist dort immer etwas frei. Hat sich wohl noch nicht so rumgesprochen. 😉 Ansonsten kann man ins Navi auch Beckstraße 44 eingeben, dann ist man auch schon fast da.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten sind täglich von 8-24 Uhr, außer Freitag + Samstags, da ist dann bis 1 Uhr geöffnet. Montags ist ein Ruhetag. Da sollte man sich dann den Weg dahin sparen. 🙂

Fazit zum Woog Cafe

Ich kann das Woog Cafe nur weiterempfehlen, ob zu zweit oder in größeren Gruppen hier wird man auf jeden Fall auf seine Kosten kommen. Gerade morgens, ist es hier noch relativ ruhig und man kann in Ruhe die schöne Aussicht genießen. Von der Landgraf-Georg-Straße bekommt man so gut wie nix mit. Abends zum After Work Schoppen kann ich es mir auch sehr entspannt vorstellen. Das wird bei Gelegenheit nochmal ausgetestet. Ansonsten kann man sagen, dass alles ganz flott abgelaufen ist und die Bedienung sehr freundlich und zuvorkommend waren. Am Wochenende oder Feiertagen sollte man etwas mehr Zeit mitnehmen, da es etwas voller ist und entsprechend alles etwas länger dauert.Aber der Ausblick entschädigt auch weiterhin für die Wartezeit.

**Update**

Ich war mittlerweile öfters beim Woog Cafe und muss sagen, dass der Service doch immer sehr tagesabhängig ist.  Manchmal lief es 1A manchmal waren die wohl eher neueren Kollegen doch arg überfordert. Gerade beim Frühstück sollte man auch weiterhin etwas Zeit einplanen.

About The Author

avatar

Baujahr 1982 in Darmstadt - von klein auf am Rechner und an der Konsole - E-Sports Vergangenheit - 5 Jahre Informatik Studium, 3,5 Jahre Informationsrecht - mittlerweile was seriöses studiert und verdinge mich als Leiter Lizenzmanagement bei einem Automobilzulieferer in Gelnhausen.

Related posts

3 Comments

  1. avatar
    Heiko

    War ebenfalls auf der Suche nach einer Frühstücksmöglichkeit am Woog und bin auf deinen Bericht gestoßen. Muss sagen ich kann dir nur zustimmen. War echt klasse da, selbst bei viel Regen ist die Aussicht klasse.

    Reply
    1. avatar
      oberbula

      Hallo Heiko, freut mich, dass du ebenfalls das Woog Cafe für dich entdeckt hast. Was die Aussicht angeht, so kann man sich echt nicht beschweren. Ich werde mir das auf jeden Fall mal Abends anschauen. Mal sehen wie der Woog dann so wirkt.

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.