Teliad ändert Namen zu SeedingUp – Konsequenz aus negativer Google Presse?

Heute habe ich eine Mail vom Teliad Kundenservice erhalten. Es scheint als wäre die jüngsten negativen Schlagzeilen in Sachen Google Abstrafung doch nicht vollkommen an Teliad vorbeigegangen, sonst hätte man wohl kaum den Markennamen Teliad so schnell geändert. Auf jeden Fall heißt Teliad ab heute SeedingUp. Bis auf den Namen hat sich hier nichts geändert. Der alte Account funktioniert einwandfrei und auch sonst wird man das alt bewährte Teliad System 1:1 in der SeedingUp Seite wiederfinden. Genau genommen hat isch nur die Adresse und das Logo geändert.

Was tatsächlich dahinter steckt, darüber kann man nur Theorien aufstellen, aber ein wenig erinnert mich das an die ehemalige Citibank, die in einer Nacht und Nebelaktion auf einmal Targobank hieß, als würden die ganzen Altkunden das so einfach vergessen. In der E-Mail, die ich erhalten haben heißt es so schön

Im Zusammenhang mit einer Google-Maßnahme wurde sehr viel Falsches spekuliert und teliad nicht zutreffend als „Linknetzwerk“ bezeichnet.Daher haben wir uns entschieden, unseren Service-Schwerpunkt neu zu definieren sowie unsere Außendarstellung zu überarbeiten.

Ich bin sehr gespannt, ob es sonst noch irgendwelche Änderungen geben wird, aber bisher konnte ich noch nichts finden. Vermutlich wird es aber bei der reinen Namensänderung bleiben. Teliad bzw. SeedingUp werde ich aber auch in Zukunft treu bleiben. Bisher habe ich noch keinen anderen Anbieter gefunden, der eine so einfache und funktioniernde Platform auf die Beine gestellt hat.

Wie sieht es bei euch aus? Hat die Namensänderung für euch irgendwelche Auswirkungen ?

teliadseedingup

About The Author

avatar

Baujahr 1982 in Darmstadt - von klein auf am Rechner und an der Konsole - E-Sports Vergangenheit - 5 Jahre Informatik Studium, 3,5 Jahre Informationsrecht - mittlerweile was seriöses studiert und verdinge mich als Leiter Lizenzmanagement bei einem Automobilzulieferer in Gelnhausen.

Related posts

2 Comments

  1. avatar
    Jürgen

    Naja, teliad bzw. SeedingUp hat schon an ein paar Stellen geschraubt.

    Alles ist nofollow buchbar und die Standardeinstellung, es gibt keine Linkbuilding-Kampagnen mehr usw.

    Reply
    1. avatar
      Ioannis "Oberbula" Thomas

      Danke für die Info. Das sind Sache, die ich als Webseitenbesitzer aber weniger zu Gesicht bekomme. Ich weiß, dass ich auch vorher schon NoFollow Links anbieten konnte. Jetzt kann das dann wohl konkret auch so geordet werden.

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.