Ruhig ist es geworden um die RedTube Abmahnung – Jetzt ist auch klar warum

Das letzte Mal zum Thema RedTube Abmahnungen hatte ich ja im März berichtet. Seitdem ist nicht mehr viel passiert. Auf jeden Fall hat man nicht mehr all zu viele News zu diesem Thema mitbekommen. Ok der eine Anwalt wurde irgendwie wegen Insolvenzverschleppung bei einer Wurstfabrik vor Gericht gezogen, aber zum eigentlichen Thema der Abmahnungen blieb es ruhig. Zum Jahresende kam hier dann aber dann doch nochmal Bewegung in die Sache. Jetzt hat nämlich der Anwalt Thomas Urmann seine Anwaltszulassung abgeben müssen. Ob er das freiwillig gemacht hat wie auf Die Welt und bei der FAZ berichtet wird oder ob doch die Beschwerden bei der Anwaltskammer geholfen haben, wer weiß das schon genau. Die Kanlzei Urmann + Collegen (U+C) scheint jetzt aber erstmal aufgelöst zu sein und damit sind dann wohl auch die ganzen Abmahnungen hinfällig. Von The Archive, dem angeblichen Rechteinhaber der besagten Rotlichtfilmchen, hat man ja eh nichts mehr gehört.

redtube

Interessant bleibt auch weiterhin wie die Leute, die die Abmahnung bereits bezahlt haben bzw. jetzt ihre Abmahnkosten wiederhaben wollen, an ihr Geld rankommen werden. Vermutlich sieht es da eher mau aus. Ob der Typ, der die eidesstattliche Erklärung abgegeben hat, rechtliche Konsequenzen erwarten muss? Vermutlich nicht, da es den wohl auch überhaupt nicht gibt. Und wie sind die Beteiligten in diesem Konstrukt tatsächlich an die IP Adressen rangekommen? Mit dieser ominösen Software hat das ja vermutlich eher nicht funktioniert.

Fazit

Über ein Jahr lief die ganze Sache jetzt und vermutlich werden wir wohl nie erfahren wie viele Leute hier tatsächlich abgemahnt wurde und wie viele davon auch wirklich die Abmahngebühr bezahlt haben. Schäden sind bestimmt einige Entstanden und am Ende freuen sich vermutlich nur die Anwälte, die die abgemahnten rechtlich vertreten haben. Das sind nämlich die Einzigen, die mit einem Plus aus der Sache rauskommen. 🙂 Hoffentlich werden jetzt die deutschen Gerichte mal etwas genauer hinschauen, wenn eine Anwaltskanzlei die Herausgabe von irgendwelchen personenbezogenen Daten basierend auf irgendwelchen IP Adressen haben möchte. Dann hätte man sich hier nämlich eine Menge Stress ersparen können und die ganzen Abgehmahnten hätten ein entspanntes 2014 gehabt.

In diesem Sinne auf ein neues Jahr 2015. Mal sehen was für ein Wahnsinn uns dieses Mal erwarten wird.

Series Navigation<< RedTube Abmahnung: Im Westen nichts Neues

About The Author

avatar

Baujahr 1982 in Darmstadt - von klein auf am Rechner und an der Konsole - E-Sports Vergangenheit - 5 Jahre Informatik Studium, 3,5 Jahre Informationsrecht - mittlerweile was seriöses studiert und verdinge mich als Leiter Lizenzmanagement bei einem Automobilzulieferer in Gelnhausen.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.