Operation 300 – Monat 8: Mit Vollgas zum Kühlschrank

Das Jahr 2013 sollte legen….. där werden. Mit Hilfe von Weightwatchers wurde der Kampf gegen die Kilos angegangen und die reaktivierten Joggingschuhe sollte der Sache den Rest geben. Am Ende beschränkte sich der Marsch bisher meist nur auf eine Strecke von der Couch zum Kühlschrank und zurück. Immerhin wurde jetzt akribisch dokumentiert was der Hobbit so den Tag über in sich reinschaufelte. Jetzt gab es wenigstens kein Schönreden mehr. Immerhin hat sich ein gewisser Abwärtstrend erkennen lassen, betrachtet man die Weight Watchers Erfolgskurve mal im Detail. 😉
Gewichtsverlauf2013

Ernährung

Weightwatchers macht es einem doch etwas schwieriger seinen Hobbitgelüsten nachzugehen. Komischerweise hat fast alles was lecker ist verdächtig viel Punkte. Fast könnte man meinen, dass es sich da um eine Verschwörung handelt. Jedenfalls wurde das tägliche Mittagessen in der Kantine zum Highlight des Tages. Da habe ich mir vorgenommen zu essen worauf ich Lust habe und am Ende dann knapp 50% meiner Weightwatchers Punkte pauschal dafür zu verplanen. Mit den restlichen 22 Punkte musste ich dann den restlichen Tag haushalten, wobei es schon schwierig wurde, wenn es zum Frühstück bereits etwas anderes außer Obst und Gemüse gab. Ging man dann unter der Woche auch nochmal ein Bierchen trinken, war das Tageskonto sofort leer und die Wochenextras musste ran. Entsprechend versuchte ich Abends dann wenigstens keine größeren Mahlzeiten mehr zu mir zu nehmen. Meist war das dann nur ein wenig Meeresfrüchte, bissel Gemüse und Käse. Das musst reichen. Ab und zu, wenn ich noch am selben Tag trainieren war, gab es dann auch nur ein Eiweißshake. Ist immer noch verdammt unbefriedigend nur Flüssigkeit zu sich zu nehmen nach dem Training. 😉

Immerhin kann ich stolz von mir sagen, dass ich keine Schokoladentafel mehr am Stück essen, sondern höchstens mal ein Viertel oder sogar nur 1-2 Stücke. 😉

Wolfgang Weichenmeier  / pixelio.de

Wolfgang Weichenmeier / pixelio.de

Training

Das verlief unverändert wie bevor. Ein wenig McFit, etwas Fußball und seit neustem auch mal wieder etwas Jogging. Hab es tatsächlich mal wieder geschafft 5 km am Stück zu laufen, dann wurde es mir aber doch zu langweilig. Am nächsten Tag hatte ich dann doch wieder Muskelkater. Wenn ich dieses Jahr wieder am Mannheim Marathon teilnehmen möchte, dann muss ich mein Trainingsprogramm hier wohl etwas steigern. ^_^ Ansonsten war ich gestern auch mal im Schwitzfit meine Frau begleiten. Anfangs habe ich die Sache noch etwas belächelt, aber heute früh bin ich dann erstmal mit einem schönen Muskelkater aufgewacht. Wenn man in Kauf nimmt bei der ein oder anderen Übung wie ein hilfloser Käfer auf dem Rücken zu liegen, dann ist Schwitzfit echt eine Alternative. Leider ist ja aktuell wieder Pause bis zum Frühjahr. Denke ich werde das öfters mal ausprobieren, wenn McFit mal auf die Idee kommt meinen Vertrag doch zu kündigen.

Fazit

Irgendwie habe ich mir gerade die Vorher-Nachher Bilder angeschaut und muss sagen, dass sich da irgendwie überhaupt nichts tut. Vielleicht liegt das auch nur an der Kamera meines iPhone 4S. Wenn ich in den Spiegel schaue, habe ich ja schon das Gefühl, dass sich hier ganz schön etwas geändert hat. Vielleicht liegt das aber auch einfach am Selbstwertgefühl, dass sich mit steigendem Trainingspensum automatisch ebenfalls steigert. Dann sieht durch die Brille gleich alles viel besser aus. Naja, möchte euch aber trotzdem nicht das aktuelle Vorher-Nachher Bild des Hobbits vorenthalten.

In diesem Sinne schönen Sonntag und stay tuned. 😉

2013-01

About The Author

avatar

Baujahr 1982 in Darmstadt - von klein auf am Rechner und an der Konsole - E-Sports Vergangenheit - 5 Jahre Informatik Studium, 3,5 Jahre Informationsrecht - mittlerweile was seriöses studiert und verdinge mich als Leiter Lizenzmanagement bei einem Automobilzulieferer in Gelnhausen.

Related posts

2 Comments

  1. avatar
    Bernd

    Also ich finde schon, dass man was sieht. Wirkst doch etwas schlanker und sportlicher insgesamt.
    Jetzt fehlt nur noch eine neue Frisur ^^

    Reply
    1. avatar
      Ioannis "Oberbula" Thomas

      Hallo Bernd, Danke fürs Reinschauen. Es wird langsam Zeit die Operation 300 2.0 zu starten. Die Motivation ist die selbe und auch die Frisur ist wieder dabei. Vorallem an der Frisur wird sich kaum etwas ändern, sonst bekomme ich Probleme mit meiner Frau 🙂

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.