Operation 300 – Monat 7: Der Hobbit zwischen McFit und Weight Watchers

(Foto Marianne J.  / pixelio.de) Sodele die Völlerei im Dezember ist abgeschlossen und langsam kommt der Spartaner aus der Höhle wieder heraus. Genaugenommen bin ich jetzt wieder einer von diesen Menschen, die sich direkt zum Jahresbeginn beim Fitness Studio anmelden und die überschüssigen Pfunde loswerden wollen. Der einzige Unterschied ist, dass ich das schon seit über einem halben Jahr mache mit mehr oder weniger Erfolg. 😉 Da meine Frau jetzt aber auch wieder ihr Weight Watchers Programm aufleben lässt, habe ich mich dieses Jahr hier mal angeschlossen, um sie zu kontrollieren … eh zu unterstützen meine ich natürlich.

Ernährung

Was die Ernährung angeht, so bin ich eigentlich ziemlich zufrieden mit der Ausbeute im Dezember. Im Gegensatz zum Vorjahr war ich an keinem der Feiertage so vollgefressen, dass ich mich kaum noch bewegen konnte. Ich konnte mich teilweise sogar noch ziemlich gut bewegen und hat eher noch einen knurrenden Magen. Ist schon faszinierend, wie wenig man isst, wenn man auf einmal nach dem ersten Teller aufhört. 😉

Nachdem ist jetzt auch noch mit Weight Watchers angefangen habe, wird jetzt ganz akribisch dokumentiert was ich wirklich so über den Tag in mich reingeschaufelt habe. Immerhin kann ich 43 Punkte am Tag zu mir nehmen + 49 als Wochenbonus. Sollte ich dann doch nochmal trainieren gehen, gibt es nochmal ein paar Extrapunkte mehr. Der erste Tag in der Kantine sah jedenfalls so aus.

weightwatchers_tagebuch
Damit man jetzt noch so ein paar Anhaltspunkte hat, was ich sonst so zu mir nehme, hier ein paar Anhaltspunkte:

  • McDonalds Cheeseburg 8 Punkte
  • McDonalds McDouble 10 Punkte
  • Eiweissshake mit 300 ml Milch 9 Punkte
  • Burger King Crispy Chicken 14 Punkte

Wie man sieht, viel Völlerei geht da rein mathematisch schon nicht. Allein Sachen wie Salat, Gemüse und Obst sind meist mit 0 Punkten beziffert. Die schmecken halt dann meist auch nach 0 Punkte. ^_^

Marianne J.  / pixelio.de

Marianne J. / pixelio.de

Training

Das Training verlief diesen Monat ziemlich gut. 2x in der Woche wurde was getan, nur das miese Wetter hat mich davon abgehalten noch öfters etwas zu unternehmen. Einmal hatte ich sogar schon meine Laufklamotten aus dem Schrank geholt, aber dann hat es doch angefangen zu schütten und schon hatte ich die passende Ausrede parat. Krank werden möchte ja eh niemand werden. 😉

Durch die Weight Watchers Bonuspunkte habe ich jetzt aber auf jeden Fall einen Ansporn wieder mehr laufen zu gehen. Möchte ich z.B. Abends noch etwas deftiges haben, muss es doch einen kleinen Abstecher in den Bürgerpark geben, um sich die Punkte zu verdienen. Na wenn das mal kein Ansporn ist. 😉

Fazit

Ich bin sehr gespannt wie sich die Kombination aus McFit und Weight Watchers tatsächlich auswirken wird. Allein wenn ich mich an Weight Watchers halte, sollte das Gewicht ja schon purzeln. Dann kann es mit zusätzlichem Sport ja nur besser werden. Ich muss nur aufpassen, dass ich es mit der Belohnung übertreibe. Geht man nach einer Stunde Fitnessstudio zum Burger King, sind die Bonuspunkte ruck zuck Minuspunkte. ^_^

Das Ziel ist aber auch weiterhin die 79,X kg auf der Waage und aktuell bin ich so motiviert wie noch nie zuvor. Liegt wohl auch daran, dass ich jetzt für Weight Watchers was bezahle und das dann auch funktionieren muss. So und jetzt darf natürlich nur noch das nächste Vorher-Nacher Bild nicht fehlen. Sonst wäre ja auch eure Motivation weg hier weiterzulesen. Nicht wahr?

2012-12

About The Author

avatar

Baujahr 1982 in Darmstadt - von klein auf am Rechner und an der Konsole - E-Sports Vergangenheit - 5 Jahre Informatik Studium, 3,5 Jahre Informationsrecht - mittlerweile was seriöses studiert und verdinge mich als Leiter Lizenzmanagement bei einem Automobilzulieferer in Gelnhausen.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.