Neu Kong Darmstadt: Chinesisches Fondue Restaurant – Erfahrungsbericht

Heute Mittag habe ich mich mit einem Freund am Hauptbahnhof zum Mittagessen getroffen. Da ich schon längere Zeit mal den neuen Laden neben dem Mongolen Khan testen wollte, sind wir dann letztendlich im Neu Kong gelandet, das mit chinesischem Fondue geworben hat. Da ich den Feuertopf prinzipiell kenne, dachte ich mir, dass wir das mal ausprobieren müssen.

neukong5

Ambiente

Vom Ambiente her ähnelt das Neu Kong Darmstadt sehr stark dem Mongolen Khan von nebenan. Man könnte fast meinen, die haben nur eine Wand durch das Restaurant gezogen. Die Möbel sind aber neuwertig und auf jedem Tisch findet man Induktionsplatten für den individuellen Topf. Ansonsten gibt es nebenan noch einen separaten Raum, wo Runde Tische für größere Gruppen zu finden sind.

neukong3

Essen und Trinken

Beim Essen hat man die Auswahl zwischen einem kleinen chinesischen Buffet, so wie man es aus jedem x-beliebigen China Restaurant kennt, und einem Buffet mit den Zutaten für den Feuertopf. Zuerst wählt man eine von drei Grundsuppen aus. Hier gab es sowohl etwas vegetarisches, als auch scharf und eine normale Brühe. Neben der Grundsuppe gab es dort auch verschiedene Saucen mit denen man dann später sein Essen verfeinern konnte. Ansonsten gab es noch zwei Kühltheken, wo man die Zutaten für den Feuertopf einsammeln kann. So findet man dort z.B. Eiernudeln, Glasnudeln, Paprika, Kohl, Rind, Hühnchen, Tofu usw. . Auffällig ist, dass die meisten Sachen hier tiefgefroren waren, was sich dann entsprechend auch auf den Geschmack ausgewirkt hat. Bei guten Restaurants mit Feuertopf bekommt man hier schön frisch geschnittenes Fleisch.

Die Auswahl vom ChinaBuffet war überschaubar. Die Qualität war solalala. Prinzipiell schmeckt ja jedes asiatische Buffet gleich, aber hier war ich dann doch etwas erschüttert. Am schlimmsten fand ich die Ente oder was auch immer das sein sollte. Dann gab es da auch noch dieses Etwas, was mit soviel Knochen oder Knorpel ausgestattet, dass mir hier schnell der Appetit vergangen ist. Wir haben uns dann uns verstärkt ans Feuertopf Buffet gehalten, da wir hier noch selber entscheiden konnten, was in unseren Topf ging. Mit den passenden Saucen, die es ebenfalls am Feuertopf Buffet gab, konnte man dann sogar fast was Essbares daraus machen.

Nachtisch gab es auch und der war nicht mal so schlecht. Die obligatorische gebackene Banane war in Ordnung,der Vanillepudding war auch positiv und auch die Dampfnudel war in Ordnung. Beim Nachtisch kann man also nichts sagen.

Was die Getränke angeht, so gab es hier so die üblichen Verdächtigen die man kennt ohne irgendwelche Besonderheiten.

neukong1

Service

Beim Reinkommen wurden wir gleich von einer kleinen Dame überrumpelt, die uns im Rekordtempo erklärt hat wie hier alles funktioniert. Ansonsten waren wir auf uns alleine gestellt. Wir bekamen noch unsere Getränke und ansonsten kam die Dame nur ab und zu mal vorbei um Geschirr mitzunehmen. Gegen Ende hatte ich aber irgendwie das Gefühl, dass die uns loswerden wollten. Zuerst wurde mal Glas mitgenommen aus dem ich eigentlich noch trinken wollte, dann räumte man das restliche Geschirr und die Töpfe ab, während ich noch am Ausprobieren des Nachtisches war. Als dann ein netter Herr mit einem etwas verbrauchten Lappen anfing den Tisch abzuwischen, man betone während ich noch am Essen war, war die Sache dann doch gelaufen. Irgendwie wollte man uns dann auch nicht mehr bedienen, insofern sind wir dann vor zur Kasse um zu bezahlen.

Preis

Preislich kann man nichts sagen. Die Getränkepreise waren ok, das Buffet hatte sogar nur 7.50 EUR gekostet. Abends kostet es rund 14 EUR, soll dann aber angeblich auch mehr Vielfalt bieten was die Fleisch- und Fischzutaten angeht.

neukong4

Anfahrt zum Neu Kong Darmstadt

Das Neu Kong ist direkt neben dem Mongolen Khan gegenüber vom Cinemaxx / Kinopolis. Vom Hauptausgang des Hauptbahnhofs sind es ebenfalls nur so 200m. Parkmöglichkeiten gibt es mit dem Parkhaus daneben ebenfalls genug.

Öffnungszeiten

Das Neu Kong Darmstadt hat Mo – Fr von 11.30 bis 15 Uhr und von 17:30 bis 23 Uhr geöffnet. Am Samstag fällt die Vormittagsschicht aus und am Sonntag hat das Neu Kong durchgehend von 11.30 Uhr geöffnet.

Fazit

Das Fazit ist echt durchwachsen. Vom Ambiente her sieht es ganz gemütlich aus. Leider fanden wir die Qualität des Essens echt mies. Gerade mit dem vorgekochten China Buffet kann man hier definitiv keinen Blumentopf gewinnen. Schade ist es, dass die meisten Zutaten für den Feuertopf tiefgefroren und vermutlich aus dem Großhandel sind. Hier hätte ich mir dann doch etwas mehr Liebe zum Detail gewünscht und frisches Rind und Hühnchen für meinen Topf bekommen. Auf der anderen Seite kann man bei diesen Preisen auch keine großen Erwartungen an die Qualität der Zutaten richten.

Meine Empfehlung ist lieber einen Bogen um das Neu Kong Darmstadt zu machen,  ein paar Euro mehr auszugeben und im Zendo leckeres Shabu Shabu mit frischen Zutaten zu machen. Der Magen und die Geschmackssinne werden es euch danken. 🙂

About The Author

avatar

Baujahr 1982 in Darmstadt - von klein auf am Rechner und an der Konsole - E-Sports Vergangenheit - 5 Jahre Informatik Studium, 3,5 Jahre Informationsrecht - mittlerweile was seriöses studiert und verdinge mich als Leiter Lizenzmanagement bei einem Automobilzulieferer in Gelnhausen.

Related posts

6 Comments

    1. avatar
      Ioannis "Oberbula" Thomas

      Wenn ich mal in Salzburg oder Aschaffenburg bin, dann teste ich das mal aus. INteressanterweise ging ja mal das Gerücht rum, dass der Darmstadt Mongole Khan vom Gesundheitsamt dicht gemacht wurde. Sah gestern aber überhaupt nicht danach aus. 🙂

      Reply
      1. avatar
        Phadda

        Khan ist Dr**! Einmal und nie wieder, da Preis/Leistung unter aller Sau, schlechte Auswahl und dann teuer. Brrrrr Mich konnte da gar nichts überzeugen, nichtmal das Ambiente, welches sehr Dunkel wird wenn keiner mal Licht einschaltet und die Buffetbeleuchtung den „Saal“ erleuchten lässt 😀

        Reply
        1. avatar
          Ioannis "Oberbula" Thomas

          Also wenn dann sollte man eh nur wegen dem mongolischen Grill hingehen. Das sonstige China Buffet bekommt man auch in jedem x-beliebigen Laden. Mir persönlich hat auch der Asia PAlast in Weiterstadt sehr viel besser gefallen. Schönes Ambiente und bessere Qualität von Fleisch & Co.

  1. avatar
    L.

    Khan ist einfach schlecht. Fleisch hat auch „andere“ Farbe wie es sein sollte. In Frankfurt oder Langen bekommt man für den Preis viel bessere Sachen. Neu Kong finde persönlich ganz gut. So isst man auch in China Fleisch mit Knochen und Knorpel. Auswahl ist nicht groß aber das Feuertopf ist vergleichbar zu anderen Restaurants in Frankfurt preis-leistung noch ganz gut. Das Fleisch für Feuertopf muss so dünn sein, dass man mit frischem Fleisch nicht hin bekommen kann. Daher sind sie i.d.R. auch gefrohen. Ich kann kaum glauben, dass man in Feuertopf Menü noch frisch Fleisch verwendet. Es ist nur eine Teuschung. Genau so wie in Khan, nur dort ist das Fleisch nicht nur gefrohen, sondern auch fast vergammelt.

    Reply
    1. avatar
      Ioannis "Oberbula" Thomas

      Es hat schon einen Grund, dass der Khan eine Weile geschlossen war. 🙂 Beim Zendoo in Darmstadt kannst du ja Shabu-Shabu Machen, was ja im Prinzip der Feuertopf auf Japanisch ist. Da bekommt man frisches Fleisch in Streifen geschnitten und da merkt man definitiv die Qualitätsunterschiede zum Neu Kong. Natürlich darf man bei dem Preis auch nicht viel erwarten. Zendoo kostet da schon sehr viel mehr. Generell sollte man immer etwas skeptisch sein, wenn man große Mengen an Fleisch zum günstigen Preis bekommt. Da stimmt auf jeden Fall irgendwas nicht.

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.