Instagram Feed in WordPress einbauen

Vor einiger Zeit habe ich mich mal spaßeshalber bei Instagram angemeldet und dort meine Food Pics, die ich so beim Testen von Restaurants und Kochrezepten aufgenommen habe. Jaja, ich bin einer von denen, die von fast allem was sie essen auch ein Foto machen. 😉 Jedenfalls füttere ich meinen Instagram Account so langsam mit Food Pics und wollte diese dann entsprechend in meine Mampfecke einbauen, um der Sache dort noch etwas Schwung und Farbe zu geben.  Nach dem ein oder anderen etwas komplizierteren Plugin bin ich dann bei der „Instagram Image Gallery“ von Statigram gelandet mit der ich meine Instagram Feed in WordPress einbauen kann.

instagramfeed

Instagram Feed in WordPress

Das Plugin Instagram Image Gallery kann man sich recht schnell und unkompliziert über die WordPress Seite herunterladen. Nach der Installation des Plugins muss man dann eigentlich nicht viel mehr machen. Unter „Design“ findet man den Menüpunkt Statigram Widget. Dort kann man die Einstellung zum Widget vornehmen um die eigene Instagram Feed in WordPress anzuzeigen. Der wichtigste Schritt ist, dass man oben seinen Instagram Username eingibt und dabei die Content Option auf MyFeed stellt. Stellt man die Option auf Hashtag kann man dann Bilder zu einem bestimmten Thema anzeigen lassen. Ich lasse es aber auf MyFeed.  Ansonsten muss man nur noch die Anzahl der Bilder, die angezeigt werden sollen, und die Maße des Widgets einstelle und schon ist man fertig. Praktischerweise gibt es gleich rechts ein Preview Bild, wo man die Änderungen des Widgets live sehen kann.

instagramsettings

Nach Abschluss der Einstellungen muss man nur noch zu „Design“ –> „Widgets“ gehen und kann dann das neue Widget irgendwo auf seine WordPress Seite ziehen. Wie das dann ausseht könnt ihr euch nochmal auf meiner Mampfecke anschauen. Dort habe ich das Widget rechts unten geparkt.

Fazit

Wie man sieht ist dieses Plugin ziemlich einfach, um eine Instagram Feed in WordPress einzubinden. Andere Plugins sind da sehr viel komplizierter und benötigen eine gesonderte Anmeldung bei irgendeinem Dienst. Insofern Daumen hoch für das Instagram Image Gallery Plugin und viel Spaß beim selber ausprobieren.

About The Author

avatar

Baujahr 1982 in Darmstadt – von klein auf am Rechner und an der Konsole – E-Sports Vergangenheit – 5 Jahre Informatik Studium, 3,5 Jahre Informationsrecht – mittlerweile was seriöses studiert und verdinge mich als Leiter Lizenzmanagement bei einem Automobilzulieferer in Gelnhausen.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.