Google Adsense bei WordPress im Fließtext einbauen

Während meiner ersten Bloggertage hatte ich damals einen Artikel darüber geschrieben wie man Google Adsense Werbung passend in den Fließtext eines Blogspot Artikels einbauen kann. Durch diesen fließenden Übergang soll auch die Clickrate erhöht werden, da die Werbung beim Lesen automatisch einfällt. Nun nutze ich ja schon seit einigen Monaten statt Blogspot WordPress. Bisher war ich auch etwas faul was meine Adsense Werbung angeht und habe mich damit bisher noch nicht unter Wordpres beschäftigt. Die Arbeit lasse ich momentan durch das Plugin Quick Adsense machen. Quick Adsense ist prinzipiell ein einfaches und schnelles Tool um Google Werbung einzubauen, aber wenn man ganz besondere Ansprüche hat, stößt man hier schnell an seine Grenzen. Wen es trotzdem interessiert, der kann sich dazu ja nochmal den alten Artikel zur Quick Adsense Vorstellung von mir durchlesen. Da ich ansonsten kein gescheites Plugin für WordPress gefunden habe, habe ich mich dann selbst durch den Quellcode gewühlt und die passende Stelle rausgesucht.

Die richtige Datei finden

Dank des hauseigenen Editors von WordPress kann man seine Theme Datein editieren ohne, dass man extra irgendwas mit dem Editor aufmachen muss und dann per FTP hin und hertransferieren muss. Unter Desig –> Editor findet man den passenden Menüpunkt. Hier sollte das aktuelle Theme und alle seine PHP- und CSS-Stylesheet-Dateien angezeigt werden.

Wordpress Editor
Wenn man wie ich nur Adsense Werbung auf den einzelnen Artikelseiten einblenden möchte muss man unter Templates die Seite für Einzelne Artikel auswählen. Meist ist dies die Single.php. Bei mir sieht das dann so aus:

Den Code einfügen

Auf dem Bild oben habe ich bereits meinen Google Adsense Code eingefügt. Den erhält man über den AdGenerator auf der Google Adsense Seite. Jetzt nochmal die Schritt-für-Schritt Anleitung:

  1. Die Stelle „div class=“entry“ suchen.
  2. Anschließend kommt der Code rein, der die Ausrichtung regelt (rot markiert)
  3. Nach diesem Code kommt der Google Adsense Code rein.
  4. Abschließend noch ein /div um die Sache abzuschließen. Im folgenden nochmal der ganze Code von meiner Seite
  5. <div style=“float:left;“><script type=“text/javascript“><!–
    google_ad_client = „ca-pub-12345568798„;
    /* 300×250 rechts oben */
    google_ad_slot = „9750079441“;
    google_ad_width = 300;
    google_ad_height = 250;
    //–>
    </script>
    <script type=“text/javascript“
    src=“http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js„>
    </script>
    </div>
  6. Wichtig ist, dass das beginnende <div auch ein abschließendes </div> hat und man wirklich 1:1 seinen eigenen Google Adsense Code aus dem Generator benutzt.
  7. Nach dem abschließenden </div> sollte ein <?php> Code beginnen. Damit wird der eigentliche Artikeltext ausgespuckt.

Wenn alles richtig gemacht wurde, dann sollte es so aussehen wie bei mir. Auf jeder Artikelseite sollte dann die Google Adsense Werbung links- oder rechtsbündig eingebettet sein. In diesem Sinne wünsche ich schonmal viel Erfolg beim Geldverdienen mit Google Adsense. 🙂

About The Author

avatar

Baujahr 1982 in Darmstadt - von klein auf am Rechner und an der Konsole - E-Sports Vergangenheit - 5 Jahre Informatik Studium, 3,5 Jahre Informationsrecht - mittlerweile was seriöses studiert und verdinge mich als Leiter Lizenzmanagement bei einem Automobilzulieferer in Gelnhausen.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.