AVPlayerHD: Filme auf iPad/iPhone mit DTS und AC3 Codec

**Update ** Vorsicht beim 1.641 Update des AVPlayerHD

Seit dem 12.04. wurde der DTS Codec entfernt. Wer schon den AVPlayerHD gekauft hat, sollte auf jeden Fall ein Backup per iTunes machen. So kann man sich die funktionierende App sichern und notfalls zurücksetzen, wenn es wieder ein negatives Update gibt bzw. man bereits aus versehen die App aktualisiert hat. Nun ist es wieder mal so weit und ich hab seit dem letzten Mal dazu gelernt und nutze die „alles aktualisieren“ Option mein iOS Geräte nicht mehr ganz so freizügig und schaue mir vorher an welche Apps aktualisiert werden solle und vor allem was dabei geändert werden soll. Dabei bin ich dann auf die folgende Info gestoßen.

avplayerhd_update

Mit dem Update auf die neuste Version 1.641 des AVPlayerHD gibt es nur eine einzige Änderung und zwar die Entfernung des DTS Audio Codecs. Benutzt man diesen nicht für seine Filme, dann hat man da prinzipiell kein Problem mit, aber einen Vorteil bringt das Update auch nicht. Es wird nur einfach eine mögliche Option entfernt, die spätestens dann wieder für Ärger sorgt, wenn man einen Film mit DTS Audio Codec anschauen möchte.

Fazit zum AvPlayerHD Update

Das Update bringt definitiv keine weitere Verbesserung und bringt nur Nachteile. Wer sich trotzdem nicht scheut und gerne seinen ‚“Alle Aktualisieren“ Button nutzen möchte, der sollte sicherheitshalber im iTunes ein Backup seiner aktuellen AvPlayerHD App durchführen. Dann kann man diese später immer noch wieder auf das Gerät abspielen, wenn es doch Probleme mit dem DTS Codec gibt. Ich werde mir die Mühe aber erstmal nicht machen und einfach die App nicht aktualisieren. Naja vielleicht mach ich mir die Mühe ja doch, man weiß ja nie, ob man morgens schlaftrunken nicht doch mal ein Update aller Apps durchführt.

Ihr könnt gerne den Bericht weiterlesen oder ihr schaut euch gleich meinen Artikel zum PlayerXtreme HD an. Der funktioniert momentan nämlich mit AC3 Codec.


 

Anfang letzten Jahres hatte ich ja bereits über die AirAV App berichtet und wie einfach man mit dieser mittels iPhone und iPad auf seine Filme, Bilder und Musik im Netzwerk auf seinem PC oder Mediaserver zugreifen kann. Die App nutze ich seitdem sehr ausgiebig und hat bisher auch alle meine Wünsche erfüllt. Leider findet man diese nicht mehr im App Store und muss so auf den Nachfolger AcePlayer zurückgreifen. Leider haben sowohl die AirAV App als auch der AcePlayer das Problem, dass sie mit mkv.Datein so ihre Probleme haben. Wenn diese überhaupt anspringen gibt es in den meisten Fällen auch kein Sound. Das Grundproblem ist, dass der Ton meistens mit dem AC3 Codec enkodiert wurde. Hier fängt nun das Problem an und wo der AVPlayerHD die Lösung ist.

Der AC3 Codec, sein Besitzer und die Lizenzen

Kauft man eine Blu-Ray oder DVD findet man in der Regel immer das Dolby Digital Zeichen darauf. Die Firma Dolby sorgt mit ihrer Technik, dem AC3 Codec, dafür, dass der Ton im Kino, auf DVDs oder Blu-rays so ist wie man ihn kennt. Genau wie der MP3 Codec, ist der AC3 Codec entsprechend geschützt und darf nur von Dolby lizenziert werden. Möchte man diesen Codec nutzen, so benötigt man entsprechend eine Lizenz. Diese muss man aber nicht als User selbst besorgen, sondern muss von den jeweiligen Herstellern von Wiedergabegeräten besorgt werden. Bei einem MP3 Player muss der Hersteller z.B. auch eine Lizenzgebühr dafür bezahlen, dass der MP3 Player MP3s abspielen kann. Ist logisch oder? 😉 Genauso verhält es sich bei Mediaplayer, die man auf dem PC oder auch auf seinem iPhone oder iPad hat. Die Entwickler der Apps müssen hier genauso eine Lizenzgebühr bezahlen wie ein Windows Mediaplayer, VLC Player oder sonst irgendwelche Player. Das Problem ist nur, dass die meisten App Entwickler eher kleinere Klitschen oder einzelne Entwickler sind. Entsprechend hat man sich bisher immer darum gedrückt die Lizenzgebühr zu zahlen. Gerade bei kostenlosen Apps war das verständlich. Bisher hat dies auch immer funktioniert, nur hat sich das im Laufe des letzten Jahres geändert.

Dolby, der Lizenzbesitzer des AC3 Codecs, hat dafür gesorgt, dass im Apple App Store keine Apps mehr vertrieben werden dürfen, die unrechtmäßig den AC3 Codec nutzen. Dies hat zur Folge, dass fast alle iPhone und iPad Player auf einmal den AC3 Codec nicht mehr unterstützt, was natürlich für viel Aufregung bei den iPhone und iPad User gesorgt hat. Es hat wirklich jeden getroffen, egal ob den Aceplayer, Goodplayer, Buzzplayer und so weiter. Mittlerweile gibt es wohl nur noch zwei Player, die tatsächlich das AC3 Format supporten den CineXPlayer HD und den AVPlayerHD.

  • CineXPlayerHD
  • AVPlayerHD

AVPlayerHD im Detail

Der CineXPlayer hat sich schnell selbst disqualifiziert, wenn man die jüngsten Rezessionen so liest. Hier schein irgendwas nicht so richtig zu funktionieren, wenn es um das Abspielen von MKV Datein geht. Der AVPlayerHD hat da in diversen Foren bessere Rückmeldungen bekommen. Also den AVPlayerHD runtergeladen und gleich mal ausprobiert. Eine Info gleich vorweg, er bietet leider nicht die Möglichkeit an sich per Streaming Filme anzuschauen. Vielmehr muss man diese erst auf sein Gerät herunterladen. Wenn man eine richtige Streaming App möchte, muss man wohl erstmal eine Weile warten bis sich diese AC3 Codec Streitigkeiten gelegt haben. Ansonsten hat es der ADVPlayerHD bisher geschafft alle möglichen Formate abzuspielen, die ich bei mir so auf meinem NAS geparkt hatte. Selbst Untertitel spielt der Player ohne Probleme ab. Jetzt war nur noch die Frage zu klären wie man die Daten in den Player bekommt.

AVPlayerHD startseite

Datenübertragung im AVPlayerHD

Wie schon gesagt Media Streaming UPNP/DLNA gibt es beim AVPlayerHD leider nicht, aber man hat neben dem USB Kabel trotzdem die Möglichkeit es kabellos zu schaffen. Die USB Verbindung muss man über iTunes und das FileSharing der Apps im App Reiter nutzen. Das beschreibe ich jetzt hier nicht im Detail, da es auf der Seite Appforthat.de ziemlich gut beschrieben ist. Ist aber auch kein Hexenwerk. Ohne iTunes kann man aber trotzdem per HTTP oder FTP Daten übertragen, wobei sich mir der FTP Modus angeboten hat. Ich musste dazu auf meine NAS nur den FTP Modus aktivieren und schon konnte ich wie bei einem uPNP/DLNA Server auf die Daten zugreifen. Hat man kein NAS kann man natürlich auch auf seinem lokalen Rechner einen FTP Server starten. Software mit der man einen lokalen FTP Server starten kann, gibt es im Netz ja zu genüge.

AVPlayer_ftp
Hat man keinen FTP Server zur Hand, kann man dies aber auch einfach über den Browser regeln. Dafür gibt es die HTTP/FTP Funktion mit der man auf seinem iPad oder iPhone einen eigenen Server starten kann, wobei man dann nicht vom Server herunterlädt, sondern auf den Server, also das iPad oder iPhone, hochlädt. Das Ergebnis ist aber immer das Selbe. Man muss nur die angezeigte Adresse in den Browser kopieren und schon kann man darauf zugreifen und per Browser hochladen.
AVPlayer_http

Fazit

Der AVPlayerHD ist schon ein sehr leistungsstarker Player, der bisher keine Codec Probleme hatte. Er ist mit 2,69 EUR zwar nicht komplett kostenfrei, aber man spart sich damit eine Menge Zeit in Sachen Formatkonvertierung oder iTunes. Mittlerweile gibt es auch eine neue Version des AVPlayerHD. Damit kann man jetzt auch Filme direkt per Streaming sich anschauen. Allerdings fehlt immer noch die DLNA Unterstützung, d.h. man muss per HTTP oder FTP auf den Mediaserver zugreifen. Bisher mache ich das nur per FTP und das hat einwandfrei funktioniert.

 

About The Author

avatar

Baujahr 1982 in Darmstadt - von klein auf am Rechner und an der Konsole - E-Sports Vergangenheit - 5 Jahre Informatik Studium, 3,5 Jahre Informationsrecht - mittlerweile was seriöses studiert und verdinge mich als Leiter Lizenzmanagement bei einem Automobilzulieferer in Gelnhausen.

Related posts

9 Comments

  1. avatar
    Rene Becker

    Leider kein UPNP/DLNA 🙁 Warum können die Player alle immer nur von jedem ein bischen??? Nicht einer kann alles:( Entweder funktioniert DLNA oder AC3. CineXPlayer kann noch nicht einmal normale AVI´s abspielen! Der kann zwar DLNA, aber beim Laden der MKV´s stürtzt die App einfach ab. z.K.!! Und für alles mal wieder Geld aus dem Fenster geworfen.

    Reply
    1. avatar
      oberbula

      Hallo Rene,
      das mit der fehlenden DLNA Unterstützung stört mich auch. Deswegen verwende ich ja meine alte AirAV App für das Streaming und die AVPlayerHD für die mkvs. Das größte Problem sind aktuell die Lizenzprobleme die es mit dem AC3 Codec gibt. Denke wenn sich das mal gelegt hat, wird es vielleicht auch wieder ein paar gescheite Player geben, die sowohl mkvs als auch Streaming unterstützen.

      Reply
      1. avatar
        Tobias

        Leider ist mit dem Update des AV Player am 12.04.13 die DTS decodierung entfallen. Leider ist es beim CinexPlayer schon länger der Fall. Es gibt im Moment keinen Player der DTS Codec unterstütz.

        Reply
        1. avatar
          oberbula

          hallo Tobias,
          Ja das stimmt darüber habe ich auch erst vorhin einen Bericht geschrieben. Besser kein Update durchführen. Bringt nur Nachteile.

          Gruß
          Oberbula

  2. avatar
    wal

    Jedenfalls großen Dank für den Artikel. Das hat mir sehr weitergeholfen, da die Entwickler sich doch ziemlich ausschweigen zu dem Thema.
    Jetzt kann ich wieder gucken.

    Reply
    1. avatar
      oberbula

      Kein Problem. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie sich dieses Thema weiterentwickelt und ob es irgendwann mal eine Einigung gibt.

      Reply
  3. avatar
    Marc

    Ich hab bestimmt schon 10 Player (auch kostenpflichtige) ausprobiert und dabei den Überblick verloren.
    Dank diesem Beitrag hab ich mir den AVPlayer HD nochmal angesehen und bin erst mal zufrieden was die Wiedergabe von Videomaterial von meinem Synology NAS über WiFi zu meinem iDevice angeht.
    Schauen wir mal wohin uns dieser Patent- Lizenz- und Urheberrechtspfad führt…

    Reply
    1. avatar
      oberbula

      Hallo Marc,

      so wie dir ging es mir auch vor einigen Monaten. Freut mich, dass ich hier etwas weiterhelfen konnte. Ich halt auf jeden Fall auch weiterhin die Augen offen, da mir persönlich eine App für alles am liebsten wäre.

      Reply
  4. avatar
    Beslia

    Ich kann die Software Handbrake nur wärmstens empfehlen.
    Ich habe damit meine gesamte DVD Sammlung konvertiert und es bietet Ausgabemöglichkeiten für viele iOS Devices oder andere Geräte. Damit hat man alle Filme digitalisiert und ich zum Beispiel schaue damit über Apple TV die Filme die auf dem Mac gespeichert sind. Oder aber ich habe sie direkt auf iPad Air oder Mini oder iPhone…

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.