Anker Soundbuds Bluetooth Kopfhörer Review: Günstig und für Einsteiger zu gebrauchen

Im Rahmen des Anker Poweruser Programms habe ich mir mal Bluetooth Kopfhörer zuschicken lassen. Ich selbst bin fürs Joggen zu faul, aber mit meiner Frau habe ich da den passenden Testkandidaten für die Hörer. Die Anker Soundbuds Köpferhörer sind InEar Kopfhörer, die innerhalb der Ohrmuschel festgemacht werden. Für unterschiedliche Ohrgrößen gibt es immerhin 3 unterschiedliche Größen für die Ohrstöpsel und die Ohrmuschelhalterung. Ansonsten bieten die Anker Soundbuds ca. 8h Akkulaufzeit (Aufladbar per Micro-USB Kabel), eine Lauter/Leise Wippe und einen Anschalter, der auch zum Weiterspringen in der Playlist verwendet werden kann (Doppelklick). An dieser Stelle noch der Hinweis, dass bei bestehender Bluetooth Verbindung die Anker Soundbuds auch den Ladestand des Akkus wiedergeben, was ein sehr praktisches Feature ist. So weiß man immer wann die Hörer mal wieder eine Aufladung gebrauchen könnten. Vom Gewicht her fallen hier rund 12 Gramm an und IPX4 zertifiziert (Spritzwassergeschützt) ist das Gerät auch. Ein Mikrofon ist ebenfalls enthalten, dazu aber später mehr.

Lieferumfang

Im Lieferumfang sind neben den Anker Soundbuds auch eine kleine schwarze Tasche zum verstauen der Hörer, ein Welcome Guide und jeweils 2 Austauschvarianten für die Ohrstöpsel und die Ohrmuschelhalterungen. Ein Micro-USB Kabel zu Laden ist ebenfalls dabei.

Anker Earbuds (1)

Die Anker Soundbuds im Alltagstest

Der 120 mAh Akku ist relativ schnell aufgeladen und hält dann auch eine ganze Weile. An die 8 h, die Anker hier angibt, kommt man nicht ganz ran, aber 5-6 h sind schon möglich bevor die Soundbuds an die Steckdose müssen. Das Bluetooth Pairing funktioniert ohne Probleme. Getestet habe ich es bisher mit einem Samsung Galaxy S6, Apple iPad Air und meinem Xiaomi MI5. Wie schon erwähnt werden die Anker Soundbuds nicht über die Ohren gezogen, sondern mit einer Ohrenmuschelhalterung im Ohr verankert. Ist zwar eine interessante Idee, aber mich hat es nicht so ganz überzeugt. Vielleicht weil mein Ohr genau zwischen S und M gebaut ist, aber für ein normales Joggen halten die Hörer recht gut im Ohr.

Anker Earbuds (2)

Die Steuerung der Musik läuft einwandfrei über die Soundbuds. Leider hat man aber nicht die Möglichkeit auch ein Lied zurückzuspringen. Es geht immer nur nach Vorne.

Das eingebaute Mikrofon kann verwendet werde, um eingehende Anrufe zu beantworten. Hier liegt auch das Problem an der Sache. Kann man zwar über einen langen Druck der An/Aus Taste den Sprachassistenten wie Google, Cortana und Co recht gut steuern, ist die Audioqualität für Telefonate eher ungenügend. Man wird eher leise gehört und oft kommen auch nervige Hintergrundgeräusche dazu. Hier sollte man definitiv nicht zuviel erwarten. Als Ersatz für die Freisprechanlage im Auto sind die Soundbuds eher weniger geeignet.

Soundqualität

In Sachen Musik und Telefonate bekommt man über die Anker Soundbuds eine klare Audiowiedergabe. Sehr viel Bass darf man hier nicht erwarten, aber selbst bei hoher Lautstärke gibt es hier keine Störgeräusche oder ein metallenes Hallen wie bei anderen Geräten. Musikenthusiasten sind mit ihren Schalenköpfhörern definitiv besser beraten. Für einen Musikbanausen für mich sind die Soundbuds aber ausreichend.

Fazit

Mit den Anker Soundbuds bekommt man für rund 25 EUR durchaus solide Bluetooth Kopfhörer, die man auch nicht ständig aufladen muss. Wer 1-2 die Woche laufen geht, lädt das Gerät vielleicht im 2-Wochen Turnus auf. Man darf in Sachen Musikqualität aber nicht zu viel erwarten und auch das Mikrofon ist nur bedingt zu gebrauche. Wer Wert auf basslastige Musik legt, wird mit den Soundbuds keinen Spaß haben.

About The Author

avatar

Baujahr 1982 in Darmstadt - von klein auf am Rechner und an der Konsole - E-Sports Vergangenheit - 5 Jahre Informatik Studium, 3,5 Jahre Informationsrecht - mittlerweile was seriöses studiert und verdinge mich als Leiter Lizenzmanagement bei einem Automobilzulieferer in Gelnhausen.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.