Amazon ändert seine Affiliate Provision zum 1. Oktober 2014

Seit einigen Jahren bin ich ja ein sehr treuer Kunde von Amazon. Ebenso treu habe ich auch das Amazon Partnerprogramm verwendet, d.h. in den meisten Fällen, wenn ich ein Produkt samt Amazon Link getestet und vorgstellt habe, war bei dem Link auch eine kleine Ergänzung beigefügt, damit Amazon auch weiß, dass der Käufer von meiner Seite gekommen ist. Das sieht dann z.B. bei einem direkten Link auf die Amazonseite so aus:

http://www.amazon.de/?_encoding=UTF8&camp=1638&creative=19454&linkCode=ur2&site-redirect=de&tag=bulranblo-21&linkId=CCP73NGW76PDMD34

Kauft dann der Interessent etwas bei Amazon bekomme ich dafür eine kleine Provision. Bisher waren das immer so 5-5,5 % abhängig von der Staffelung der Gesamtvermittlungen pro Monat. Nun ist es so, dass Amazon die Vergütung für seine Affiliate Partner zum 01.10.2014 überarbeitet, aber schauen wir uns das mal im Detail an.

amazon_partner

Was sich ändert bei der Amazon Affiliate Provision

Bisher gab es eine Staffelung der Provision, die bei 5% losging und hoch auf maximal 9% des Einkaufswert steigen konnte. Bei 9% musste man aber auch über seine Seite über 30.000 Artikel per Amazon Partnerprogramm verkaufen. Bei mir waren da aber nie mehr als 50 im Monat. Maximal hat man aber 10 EUR pro Artikel bekommen, d.h. bei einem 1000 EUR Fernseher gab es auch nur 10 EUR Provision.

Ab Oktober gibt es keine Staffel mehr, sondern es gibt für die jeweilige Warengruppe  einen fixen %-Satz. Manche Amazon Affiliates werden sich jetzt freuen, da sie auf einmal mehr bekommen. Andere werden sich eher ärgern, da es schlagartig sehr viel weniger gibt. Hab ich z.B. vorher Smartphones vermittel, so gab es bisher 5 % dafür, jetzt nur noch 1 %. Das wären satte 80% weniger. Dafür gibt es dann aber auch das 10 EUR Limit nicht mehr. Hilft den Smartphone Affiliates aber nicht weiter, da diese dann Smartphones über 1000 EUR verkaufen müssen, um mit der neuen Regelung einen Mehrwert zu erhalten.

amazon_partner1Fazit

Amazon ändert nie etwas zum Spass. Man kann also durchaus davon ausgehen, dass die Änderung durchaus positive Auswirkung für Amazon selber haben wird. Die genauen Einsparungen, die Amazon damit machen wird, werden wir aber vermutlich nie erfahren. Die meisten Affiliates werden hingegen blöd aus der Wäsche schauen, da gerade die Technik Hardwaregruppe hier Abstriche machen muss. Mich persönlich juckt das nur am Rande, da die Seite hier ja eh nur mein Hobby ist und ich daher auch nicht finanziell abhängig von Amazon bin.

An dieser Stelle sei nochmal erwähnt, dass ihr als Käufer hier keinerlei Auswirkungen spüren werdet. Amazon wird kaum die Preise senken, wenn die Provisionszahlungen sinken. Auf der anderen Seite habt ihr auch keine Mehrpreise zu befürchten. Denke auch nach der Änderung wird Amazon hier versuchen den besten Preis im Netz anzubieten.

Ich erwähne hier auch nochmal explizit, dass ich euch nicht auffordere meinen Amazon Link rechts in der Spalte zu verwenden, um bei Amazon einkaufen, da Amazon explizit seinen Partnern verbietet darauf hinzuweisen. 🙂

Jetzt an die Amazon Affiliates unter euch. Werdet ihr noch weiterhin Amazon bewerben oder sucht ihr nach einer neuen Alternative?

About The Author

avatar

Baujahr 1982 in Darmstadt - von klein auf am Rechner und an der Konsole - E-Sports Vergangenheit - 5 Jahre Informatik Studium, 3,5 Jahre Informationsrecht - mittlerweile was seriöses studiert und verdinge mich als Leiter Lizenzmanagement bei einem Automobilzulieferer in Gelnhausen.

Related posts

1 Comment

  1. Pingback: TactixX 2015 – Connecting Affiliate & Display | Suchmaschinen Optimierung

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.