11 Tipps und Tricks zu Kingdom Rush

Nachdem mein Strategy Guide für Kingdom Rush schon eine Weile zurück liegt und ich die ein oder andere Email dazu bekommen habe, wollte ich hier noch ein paar Kingdom Rush Tipps und Tricks von mir geben, die das Durchspielen erleichten sollten. Wer auf der Suche nach Tipps zu Kingdom Rush Frontiers ist, der ist hier falsch. Naja nicht ganz, die meisten der Regeln hier gelten auch für den Nachfolger Frontiers. Ansonsten kann ich nur auf den ersten Teil des Strategy Guide zu Kingdom Rush Frontiers verweisen. 

#Tipp 1 – Viele günstige Türme > wenige teure Türme

In den meisten Leveln macht es immer erstmal Sinn alle Bauplätze vollständig zu bebauen. Erst wenn man damit fertig ist, sollte man anfangen die Türme upzugraden. Vom Preis-Leistungs Verhältnis lohnt sich die Vielzahl der Türme und man hat nicht so häufig das Problem, dass man mit einem 100 Schaden Schuss eine 10 HP Goblin umhaut. Das wären dann 90 Schadenspunkte zum Fenster rausgeworfen.

#Tipp 2 – Soldaten auf einen Haufen

Möchte man die Soldaten nicht nur als Kanonenfutter verheizen sollte man den Sammelpunkt von benachbarten Kasernen auf die selbe Stelle richten. Im Idealfall, wenn diese 1:1 auf der selben Stelle stehen, sieht man dann nur 3 Männlein. Dies hat den Vorteil, dass Monster, die vorbeikommen, automatisch von allen angegriffen werden. Stellt man die Soldaten versetzt voneinander auf, kann es passieren, dass ein Teil der Truppen kämpft und der Rest daneben Däumchen dreht. Wichtig ist, dass man diese Taktik nicht verwenden sollte, wenn die roten Feuerimps oder Hunde auftauchen, da diese beim Ableben allen Einheiten in der Umgebung Schaden zufügen.

#Tipp 3 – Turmupgrade nach Monstern anpassen

Das Upgraden der Türme sollte immer abhängig von den Monstern sein. Kommen nur Monster mit wenig Punkten macht es meist keinen Sinn die Türme upzugraden. Die paar mm mehr Reichweite stehen in keinem Verhältnis zu dem Schaden, den man verliert, wenn man mit 100 Schaden auf ein Minimonster schießt.Wenn man Flächenschaden verursacht sollte man schauen, dass der maximal Schaden des Turms der maximal Lebenspunkte der Monster entspricht. Mehr wäre hier wieder Verschwendung.

#Tipp 4 – Bomb Tower benötigen Soldaten

Da das Projektil der Bomb Tower vergleichsweise langsam ist, sollte man immer mindestens eine Barracke in der Nähe stehen haben, damit die Monsterhorden lang genug festgehalten werden können und die Bombe dann richtig einschlägt. Ansonsten kann es passieren, dass die Bombe losfliegt, aber am Ende dann nur einen Nachzügler erwischt und die restliche Horde weitermarschiert. Erst wenn man den Bomb Tower auf  Tesla erweitert ist dies nicht mehr so wichtig.

#Tipp 5 – Sorcerer Tower und Teleportationszauber

Um das Maximum aus dem Teleportationszauber des Sorcerer Towers herauszuholen, sollte man diese am Ende der Türme einsetzen. So wird sichergestellt, dass die Monster wieder von genügend Türmen beschossen werden nachdem sie zurückgebeamt wurden.

#Tipp 6 – Bauplätze richtig nutzen

Gute Bauplätze sollte man immer für Türme aufheben. Stellen, wo Türme kaum auf den Weg schießen können, sind hingegen prädestiniert für Barracken. Die Reichweite des Sammelpunkts ist meist großgenug, dass man wenigstens am Rande der Straße seine Truppen aufstellen kann. Dies reicht dann meist für die Soldaten, um die Monsterhorden in einen Kampf zu verwickeln und für die Türme aufzuhalten.

#Tipp 7 – Death Ray richtig einsetzen

Der Death Ray des AracneTowers ist eine mächtige Waffe. Leider ist dieser Zauber nur rund alle 20 Sekunden einsatzbereit. Damit man sicher geht, dass am Ende der 20 Sekunden nicht ein Goblin mit 10 HP erschossen wird, sollte man dafür sorgen, dass der Turm nicht zu weit vorne steht und so auf das erstbeste Monster schießt. Es bietet sich hier an, dass man Bomb Tower davor einsetzt, so werden dann Horden kleiner Monster weggesprengt und nur die richtig Harten kommen dann noch durch. Insbesondere bei den dicken Forest Trolls möchte man, dass der Treffer sitzt und nicht ein Goblin sich Bodyguard Like vor den Troll wirft. 🙂

#Tipp 8 – Soldaten retten durch Setzen des Sammelpunkts

Man kann die Spielmechanik ein wenig mißbrauchen und so seine verletzten Soldaten aus heiklen Situationen retten. Soldaten und Golems kämpfen nur dann mit Monstern, wenn Sie selbst stillstehen. Während Sie zu einem Sammelpunkt laufen greifen Sie keine Monster an, werden aber im Gegenzug auch nicht von diesen angegriffen. Verletzte Soldaten kann man so z.B. aus der Schusslinie ziehen und z.B. hinter Monsterhorden positionieren. Gerade bei den bogenschießenden Elfen oder den axtwerfenden Barbaren kann es hier Sinn machen verletzte Einheiten aus dem Gefahrenbereich zu bewegen, damit diese anschließend weiterschießen können.

#Tipp 9 – Erdelementare als Soldatenersatz

Bei späteren Iron Challenges gibt es Level, die ohne den Einsatz von Barracken geschafft werden müssen. Man muss hier natürlich nicht komplett auf Blocker verzichten. Erstens hat man ja immer noch die Reinforcement Fähigkeit und zweitens kann man im Sorcerer Tower auch weiterhin Erdelementare beschwören. Diese können zwar nur ein Monster auf einmal aufhalten, verursachen dabei aber dann Flächenschaden und sind schwer zu zerstören. Sehr wählerisch kann man in diesen Leveln dann so oder so nicht sein, wenn es darum geht einen Monster-Stopper beizuschaffen. 🙂

#Tipp 10 – Sasquatch befreien im Icewind Pass (Level 8)

In Level 8 sieht man einen eingefrorenen Sasquatch in der Mitte der Karte stehen. Dieser ist ausnahmsweise nicht nur Verzierung, sondern kann mittels Rain of Fire befreit werden. Wenn man dann noch das nötige Kleingeld hat, rund 400 Gold, kann man diesen für sich kämpfen lassen. Von der Stärker her ist dieser mit einem starken Erdelementar vergleichbar. Auch wenn dieser mächtig ist, kann er trotzdem sterben. Anders als die Erdelementare oder Soldaten respawnt dieser nicht mehr. Man muss vielmehr das gleiche Geld dann nochmal bezahlen. Deswegen sollte man den Sasquatch an der Seite parken, wenn dieser verletzt ist, dadurch kann er sich regenerieren.

#Tipp 11 – Kingdom Rush Video Walkthroughs

Für die, die auch mit den Tipps nicht weiterkommen, gibt es unter http://kingdomrush.net/hints-kingdom-rush.php Links zu den Kingdom Rush Walkthrough Video der einzelnen Level. Es handelt sich zwar dabei um die PC Flash Version, aber inhaltlich sind die Level mit der App Version identisch. Für die jüngsten Level wie z.B. Pandaemonium, Pit of Fire oder Rotten Forest hab ich in meinem YouTube Channel selber Walkthroughs hochgeladen.

So ich hoffe diese Tipps für Kingdom Rush helfen ein wenig weiter und wenn doch noch irgendwo Probleme auftauchen, einfach die Kommentarfunktion verwenden. Ich antworte bestimmt. 🙂

About The Author

avatar

Baujahr 1982 in Darmstadt – von klein auf am Rechner und an der Konsole – E-Sports Vergangenheit – 5 Jahre Informatik Studium, 3,5 Jahre Informationsrecht – mittlerweile was seriöses studiert und verdinge mich als Leiter Lizenzmanagement bei einem Automobilzulieferer in Gelnhausen.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.